Tipp24: Stabil durch die Krise

Nov 02, 2009 9:00 AM

Tipp24 AG / Quartalsergebnis

02.11.2009 

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt
durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Tipp24: Stabil durch die Krise

· Umsatzanstieg um 62,8 Prozent auf 53,7 Mio. Euro 
· EBIT klettert auf 33,1 Mio. Euro 

(Hamburg, 2. November 2009) In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres
2009 hat sich Tipp24 sehr erfolgreich weiter entwickelt: Der Umsatz stieg
im Berichtszeitraum um 62,8 Prozent auf 53,7 (Vorjahr: 33,0) Mio. Euro. Im
Vergleich zum Vorjahr hat sich das EBIT mehr als verfünffacht: von 6,3 Mio.
Euro auf 33,1 Mio. Euro. Das konsolidierte Ergebnis der Periode verbesserte
sich auf 25,1 (4,7) Mio. Euro.

Die Tipp24-Aktie hat diese Entwicklung begleitet. Der Kurs vervierfachte
sich in den vergangenen neun Monaten.


Unerwartet hohes Spielvolumen im Auslandssegment

Aufgrund des deutlichen Fokus auf den Ausbau des internationalen Geschäftes
vervielfachten sich die Umsatzbeiträge des Auslands auf 52,9 (4,2) Mio.
Euro. Das EBIT in diesem Segment wuchs auf 42,7 (-1,6) Mio. Euro an.

Im September 2009 wurde bei der britischen Minderheitsbeteiligung MyLotto24
Ltd. ein außergewöhnlich hoher Jackpot von 31,7 Mio. Euro ausgespielt, der
dem Gewinner zeitnah ausgezahlt wurde. Neben Erlösen aus
Sicherungsgeschäften führten ein unerwartet hohes Spielvolumen bei der
MyLotto24 Ltd. sowie ein im Zusammenhang mit dem Großgewinn ergebniswirksam
gebildetes Steuerguthaben zu einer Kompensation des negativen Effekts aus
der Gewinnauszahlung.


Weiterhin negative Situation in Deutschland

Im Inlandssegment schrumpften die Umsatzerlöse als Folge des
weitestgehenden Entzugs der Geschäftsgrundlage durch den
Glücksspiel-Staatsvertrag in den ersten neun Monaten um 91,9 Prozent auf
2,3 (28,8) Mio. Euro, das EBIT sank auf -9,3 (+7,9) Mio. Euro.

An einer Klärung der rechtlichen und politischen Rahmenbedingungen in
Deutschland hält das Unternehmen fest. Tipp24 wird weiterhin sämtliche zur
Verfügung stehenden rechtlichen Mittel nutzen, um gegen die Beschränkungen
des Glücksspiel-Staatsvertrages vorzugehen. Positiv stimmt die erste klare
öffentliche Absage an diesen Staatsvertrag auf der politischen Ebene eines
deutschen Bundeslandes: Vor kurzem haben die Landtagsfraktionen der
regierenden Koalitionspartner CDU und FDP in Schleswig-Holstein erklärt,
dass sie den Glücksspiel-Staatsvertrag zum nächstmöglichen Zeitpunkt
kündigen wollen.

Dr. Hans Cornehl, Vorstand der Tipp24 AG: 'Der Glücksspiel-Staatsvertrag
hat seine Ziele verfehlt, dies hat die Regierung Schleswig-Holsteins
erkannt. Die Politik wird den Wachstumsmarkt der Online-Vermittlung von
Lotterien nicht nachhaltig beschränken können. Wir sind daher optimistisch,
unsere Geschäftstätigkeit in Deutschland mittelfristig wieder aufnehmen zu
können.'

 
Positiver Ausblick 

Angesichts der außerordentlich hohen Gewinnauszahlung im September hatte
das Unternehmen seine konsolidierte EBIT-Prognose um 10 Mio. Euro auf
mindestens 30 Mio. Euro für das Geschäftsjahr 2009 reduziert.

Die Tipp24 AG hebt diese Einschränkung wieder auf und erhöht ihre
EBIT-Prognose auf konsolidierter Basis für das laufende Geschäftsjahr um 13
Mio. auf 43 Mio. Euro. Die Umsatzprognose liegt bei mindestens 73 Mio.
Euro, nach Erträgen aus Sicherungsgeschäften liegt die Prognose der
Gesamtleistung bei mindestens 95 Mio. Euro.


Über die Tipp24 AG: Die Tipp24 AG hält Beteiligungen an einer Reihe von
Gesellschaften in Spanien, Italien und Großbritannien, die die Teilnahme an
Glücksspielen aus dem Lotteriebereich über das Internet ermöglichen,
insbesondere über die Websites www.ventura24.es, www.giochi24.it, 
www.mylotto24.co.uk und www.tipp24.com. In Deutschland betreibt die Tipp24
Entertainment GmbH die Spieleplattform www.tipp24games.de. Seit Gründung
vermittelte die Tipp24 AG mehr als 1,5 Mrd. Euro an staatliche
Lotteriegesellschaften, zuletzt mehr als 330 Mio. Euro pro Jahr. Seit 2005
werden die Aktien der Tipp24 AG an der Frankfurter Wertpapierbörse
gehandelt. Im Juni 2009 wurde das Unternehmen in den SDAX aufgenommen.


Tipp24 AG       
Andrea Fratini       
Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit   
Tel.: +49 40 32 55 33-660     
E-Mail: presse@tipp24.de  
Internet: www.tipp24-ag.de/presse/





02.11.2009  Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP

---------------------------------------------------------------------------
 
Sprache:      Deutsch
Unternehmen:  Tipp24 AG
              Straßenbahnring 13
              20251 Hamburg
              Deutschland
Telefon:      +49 (0)40 325533-0
Fax:          +49 (0)40 325533-77
E-Mail:       office@tipp24.de
Internet:     www.tipp24-ag.de
ISIN:         DE0007847147
WKN:          784714
Indizes:      SDAX
Börsen:       Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr
              in Berlin, Düsseldorf, München, Hamburg, Stuttgart
 
Ende der Mitteilung                             DGAP News-Service
 
---------------------------------------------------------------------------