Tipp24 SE plant Verlegung des Gesellschaftssitzes nach Großbritannien

Mar 20, 2013 4:13 PM


Tipp24 SE / Schlagwort(e): Strategische Unternehmensentscheidung

20.03.2013 / 15:13



Konsequenz aus der Konzentration auf die internationalen Geschäftsaktivitäten

(Hamburg, 20. März 2013) Die Tipp24 SE beabsichtigt, im Zuge ihrer strategischen Neuausrichtung ihren Gesellschaftssitz von Deutschland nach Großbritannien zu verlegen. Vorstand und Aufsichtsrat der Gesellschaft haben in Aussicht genommen, den Aktionären der Tipp24 SE die Entscheidung über eine Sitzverlegung im Rahmen der diesjährigen ordentlichen Hauptversammlung vorzulegen. Sofern die Hauptversammlung der geplanten Sitzverlegung zustimmt, soll London neuer Sitz der Tipp24 SE werden.

Die geplante Verlegung des Gesellschaftssitzes ist eine naheliegende Konsequenz aus der veränderten strategischen Ausrichtung der Tipp24 SE, nachdem das Deutschlandgeschäft im Juli 2012 im Rahmen eines Spin-off von der Tipp24 SE getrennt und als Lotto24 AG eigenständig an der Börse notiert wurde. Seitdem konzentriert sich die Tipp24 SE auf ihre internationalen Geschäftsaktivitäten mit Fokus auf Großbritannien und Nordamerika, die sie künftig von Großbritannien aus weiterentwickeln will.

Dr. Hans Cornehl, Vorsitzender des Vorstands der Tipp24 SE:

'Die geplante Sitzverlegung ist für die Tipp24 SE ein logischer und sinnvoller Schritt. In keinem europäischen Land sind die Rahmenbedingungen für die strategische Weiterentwicklung des Unternehmens besser als in Großbritannien. Großbritannien gilt als anerkanntes Zentrum der europäischen Online-Glücksspielbranche. Es verfügt über einen starken Kern erfolgreicher Online-Unternehmen, einen vergleichsweise großen Pool von qualifizierten Arbeitskräften mit relevanter Branchenerfahrung sowie ein für uns günstiges und stabiles regulatorisches Umfeld. Wir sind daher überzeugt, dass wir unser Geschäft von Großbritannien aus besser ausbauen können als aus Deutschland. Der Erwerb einer Beteiligung an der britischen Geonomics im Dezember 2012 war bereits ein wichtiger Schritt in diese Richtung.'

Erste strategische Wachstumsinitiativen in Großbritannien hat die Tipp24 SE bereits eingeleitet. So beteiligte sich Tipp24 im Dezember 2012 mit 25,7 Prozent an der britischen Geonomics Global Games Limited (vormals Roboreus Limited), die über ihre Tochtergesellschaft GeoSweep Limited das geobasierte Lotteriespiel GeoSweep (www.geosweep.com) betreibt. Bei diesem Lotteriespiel kaufen die Spieler Quadrate, sogenannte Geos, auf einer Online-Landkarte Großbritanniens. Diese Flächen dienen als Lotterielose in den täglichen geobasierten Ausspielungen. GeoSweep hält eine Glücksspiellizenz der staatlichen britischen Regulierungsbehörde (UK Gambling Commission) und bietet die Lotterie im Rahmen einer Kooperation auch in Teilen von Kanada an.

Im Januar 2013 berief die Tipp24 SE zudem erstmals einen Head of Business Development als Geschäftsführer ihrer Tochtergesellschaft Tipp24 (UK) Limited in London. Hierfür konnte die Gesellschaft mit Paul Witten einen Manager mit langjähriger Erfahrung in der britischen Online-Glücksspielbranche gewinnen.

Großbritannien setzte bereits 2005 mit der Verabschiedung des Gambling Act als erstes großes Land in Europa einen modernen regulatorischen Rahmen für Online-Glücksspiele. Die Branche, die zudem auf einer langen Tradition etablierter Wett- und Glücksspielanbieter

aufbaut, hat sich dementsprechend ebenso dynamisch entwickelt wie der britische Markt für Online-Glücksspiele. Auch die erfolgreiche Geschäftstätigkeit der in Großbritannien ansässigen Minderheitsbeteiligungen der Tipp24 SE ist ein Indikator für die hohe Qualität des Standortes.

Die Tipp24 SE will diese positiven Rahmenbedingungen für ihre strategische Weiterentwicklung nutzen. Im Fokus steht dabei insbesondere der Aufbau eines neuen Geschäftsbereichs als Dienstleister für Internetangebote von Lotterieveranstaltern. Darüber hinaus will sich die Tipp24 SE mittelfristig in ausgewählten Auslandsmärkten um Lizenzen als Lotterieveranstalter bewerben. Für den Aufbau eines solchen Portfolios an Veranstaltungslizenzen kommen dabei sowohl neue Lizenzen in liberaleren regulatorischen Umfeldern als auch der Erwerb von Lotterieveranstaltern in Frage.

Die Tipp24 SE soll nach der Sitzverlegung die Rechtsform einer SE beibehalten. Ebenso soll die Börsennotierung im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse beibehalten werden. Vorstand und Aufsichtsrat der Gesellschaft sollen ihre Funktionen weiter ausüben, wobei der Vorstand seinen Arbeitsschwerpunkt künftig in Großbritannien haben soll. Die bestehenden Holding-Funktionen in Deutschland sollen schrittweise und sozialverträglich über einen längeren Zeitraum nach Großbritannien verlagert werden.

Über die Tipp24 SE: Die Tipp24 SE wurde im September 1999 gegründet und hält Beteiligungen an einer Reihe von Gesellschaften in Spanien und Großbritannien, die die Teilnahme an Glücksspielen aus dem Lotteriebereich über das Internet ermöglichen, insbesondere über die Websites www.ventura24.es, www.mylotto24.co.uk und www.tipp24.com. Seit Gründung bis Ende 2008 vermittelte die Tipp24 SE mehr als 1,5 Milliarden Euro an staatliche Lotteriegesellschaften, zuletzt mehr als 330 Millionen Euro pro Jahr. Nach dem erfolgreichen Börsengang in 2005 (Prime Standard) wurde das Unternehmen im Juni 2009 in den SDAX aufgenommen. Im Juli 2012 wurde das deutsche Online-Vermittlungsgeschäft erfolgreich per Spin-off von der Tipp24 SE abgespalten und als Lotto24 AG eigenständig an der Börse notiert.

Pressekontakt:
Tipp24 SE
Andrea Fratini
Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49 (0)40 32 55 33 660
E-Mail: presse@tipp24.de
Internet: www.tipp24-se.de/presse/



Ende der Corporate News


20.03.2013 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de



204577  20.03.2013