Tipp24 SE: Tipp24 plant Spin-off des Deutschlandgeschäfts in eigenständige börsennotierte Lotto24 AG

Apr 20, 2012 9:42 PM

Tipp24 SE / Schlagwort(e): Dividende/Absichtserklärung

20.04.2012 / 19:42

---------------------------------------------------------------------

Ausschüttung der Lotto24-Anteile als Sachdividende an die Aktionäre


(Hamburg, 20. April 2012) Die Tipp24 SE beabsichtigt, das im Februar 2012
unter der Marke Lotto24 gestartete deutsche Lotterievermittlungsgeschäft im
Rahmen eines Spin-off vom Tipp24-Konzern zu trennen und in eine im Prime
Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notierte Aktiengesellschaft zu
überführen. Vorstand und Aufsichtsrat werden der Hauptversammlung der
Tipp24 SE daher vorschlagen, die Anteile an der künftigen Lotto24 AG
(bislang Tipp24 Deutschland GmbH) im Rahmen einer Sachdividende im
Verhältnis von 1 zu 1 an alle Aktionäre auszuschütten. Jeder Aktionär der
Tipp24 SE soll damit für eine Tipp24-Aktie zusätzlich eine Lotto24-Aktie
erhalten.

Die Tipp24 SE wird sich nach dem geplanten Spin-off der deutschen
Geschäftsaktivitäten mit Vorrang dem Ausbau des Auslandsgeschäfts widmen.
Das Unternehmen plant insbesondere den Aufbau eines neuen internationalen
Geschäftsbereichs von Internetdienstleistungen für Lotterieveranstalter.

Die Lotto24 AG wird sich auf die Vermittlung staatlicher Lotterien in
Deutschland konzentrieren. Das im Februar gestartete Angebot unter
www.lotto24.de richtet sich bisher an Kunden in Schleswig-Holstein und
Sachsen-Anhalt. In Schleswig-Holstein wurde 2011 ein neues
Glücksspiel-Gesetz verabschiedet, das die Online-Vermittlung staatlicher
Lotterien wieder erlaubt, in Sachsen-Anhalt hatte die Tipp24 SE
rechtskräftig das Recht der Internetlotterievermittlung erstritten. Die
Tipp24 SE geht davon aus, dass nach dem Inkrafttreten des
Glückspieländerungsstaatsvertrags ab Juli 2012 in ganz Deutschland wieder
eine gesetzliche Grundlage für die Online-Vermittlung von Lotterien
bestehen wird.

Für die Vermittlungstätigkeit wird die Lotto24 AG Erlaubnisse verschiedener
Aufsichtsbehörden in den einzelnen Bundesländern einholen müssen. Hierbei
könnte eine fortbestehende gesellschaftsrechtliche Verbindung der künftigen
Lotto24 AG zur Tipp24 SE bzw. ihren vollkonsolidierten
Minderheitsbeteiligungen die Erlaubnisverfahren erschweren. Um in diesem
Zusammenhang eine von rechtlichen Auseinandersetzungen der Tipp24 SE
unbelastete Wiederaufnahme der Geschäftsaktivitäten in Deutschland zu
ermöglichen, plant die Tipp24 SE den Spin-off des Deutschlandgeschäfts in
eine eigenständige börsennotierte Gesellschaft.

Dr. Hans Cornehl, Vorsitzender des Vorstands der Tipp24 SE: 'Tipp24
befindet sich seit mittlerweile vier Jahren in Auseinandersetzungen über
die Wiederzulassung des Online-Lotterievermittlungsgeschäfts in
Deutschland. Obwohl wir hierbei klare Erfolge erzielt haben, halten wir
eine vollständige gesellschaftsrechtliche Trennung für die beste Option, um
der Lotto24 AG einen rechtlich unbelasteten Start in den deutschen Markt zu
ermöglichen.'

Die künftige Lotto24 AG verfügt dabei über eine sehr gute Ausgangsposition,
um von der bevorstehenden Liberalisierung der Online-Lotterievermittlung in
Deutschland zu profitieren und die erheblichen Chancen im Markt zu nutzen.
Im Zuge der Wiederaufnahme der Online-Lotterievermittlung in
Schleswig-Holstein und Sachsen-Anhalt wurde bereits damit begonnen, mit
Lotto24 eine starke und einprägsame Marke für das deutsche Geschäft zu
etablieren. Das Unternehmen wird von der Tipp24 SE zudem eine langjährige
Lizenz für eine leistungsfähige IT-Plattform erhalten.


Petra von Strombeck, Vorstand Marketing der Tipp24 SE: 'Nach dem Verbot der
Online-Lotterievermittlung Anfang 2009 ist der deutsche Lotteriemarkt auf
ein Volumen von rund EUR 6,5 Mrd. zurückgegangen. Der deutsche Markt hat
sowohl im Hinblick auf die Pro-Kopf-Ausgaben für Lotterien als auch im
bisher untersagten Online-Vermittlungsgeschäft erheblichen Nachholbedarf.
Wir sind daher überzeugt, dass durch die bevorstehende Liberalisierung des
Markts und die Wiederzulassung der Online-Lotterievermittlung ein
erhebliches Wachstumspotenzial aktiviert werden kann, von dem Lotto24
nachhaltig profitieren wird.'
 
Zum geplanten Ablauf der Transaktion:

Die Tipp24 SE beabsichtigt, die heutige Tochtergesellschaft Tipp24
Deutschland GmbH in eine Aktiengesellschaft umzuwandeln und in Lotto24 AG
umzufirmieren. Die Tipp24 SE wird in diesem Zusammenhang dem
Geschäftsaufbau dienende Vermögensgegenstände in die Lotto24 AG einlegen.

Im Zusammenhang mit der geplanten Ausschüttung der Sachdividende und der
Erstnotierung der Aktien der Lotto24 AG soll die Lotto24 AG ferner
ausreichend kapitalisiert werden, um im Falle von Verzögerungen bei der
weiteren Liberalisierung des deutschen Markts den Geschäftsbetrieb
sicherzustellen. Zur Deckung dieses Liquiditätsbedarfs beabsichtigt die
Lotto24 AG, eine Barkapitalerhöhung im Wege eines öffentlichen Angebots von
Aktien ('neue Aktien') an alle Aktionäre der Tipp24 SE durchzuführen.

Nach dem heutigen Stand der Planung soll die Hauptversammlung der Tipp24 SE
am 22. Juni 2012 über die Ausschüttung der Anteile der Tipp24 SE an der
Lotto24 AG ('alte Aktien') im Wege einer Sachdividende entscheiden. Als
Unternehmenswert der Lotto24 AG wurde auf Basis eines vom Vorstand der
Tipp24 SE in Auftrag gegebenen Bewertungsgutachtens ein Betrag von EUR
19,97 Mio. bestimmt. Daraus ergibt sich entsprechend den aktuell insgesamt
7.985.088 dividendenberechtigten Tipp24-Aktien für die auf jede
Tipp24-Aktie entfallende Sachdividende ein rechnerischer Wert von EUR 2,50.
Die Ausschüttung einer Bardividende der Tipp24 SE für das Geschäftsjahr
2011 ist nicht vorgesehen. Einzelheiten zum weiteren Verfahren und zum
Zeitplan werden mit der Einladung zur Hauptversammlung veröffentlicht. Die
Erstnotierung der alten und neuen Aktien der Lotto24 AG im Prime Standard
der Frankfurter Wertpapierbörse ist für Anfang Juli 2012 geplant.


Ende der Corporate News

---------------------------------------------------------------------

20.04.2012 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber
verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und
http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------


Sprache:        Deutsch                                                  
Unternehmen:    Tipp24 SE                                                
                Straßenbahnring 11                                       
                20251 Hamburg                                            
                Deutschland                                              
Telefon:        Tel.: +49 (0)40 325533-660; Mob.: +49 (0)170 92 67 73 9  
Fax:            +49 (0)40 325533-5600                                    
E-Mail:         presse@tipp24.de                                         
Internet:       www.tipp24-se.de                                         
ISIN:           DE0007847147                                             
WKN:            784714                                                   
Indizes:        SDAX                                                     
Börsen:         Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);         
                Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München,     
                Stuttgart                                                
 
 
Ende der Mitteilung    DGAP News-Service  
---------------------------------------------------------------------  
165949 20.04.2012