Freiwilliges öffentliches Delisting-Erwerbsangebotder ZEAL Network SE an die Aktionäre der Lotto24 AG

Wichtige rechtliche Hinweise

Sie haben den Bereich der Website der ZEAL Network SE aufgerufen, der von der ZEAL Network SE zur Veröffentlichung von Unterlagen und Mitteilungen im Zusammenhang mit einem freiwilligen öffentlichen Delisting-Erwerbsangebot nach dem deutschen Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz („WpÜG“), der Verordnung über den Inhalt der Angebotsunterlage, die Gegenleistung bei Übernahmeangeboten und Pflichtangeboten und die Befreiung von der Verpflichtung zur Veröffentlichung und zur Abgabe eines Angebots („WpÜG-AngebV“) sowie dem deutschen Börsengesetz („BörsG“) zum Erwerb sämtlicher von der ZEAL Network SE nicht unmittelbar gehaltener Aktien der Lotto24 AG (das „Delisting-Erwerbsangebot“) vorgesehen ist.

Besucher dieser Seite werden gebeten, die Kenntnisnahme der folgenden rechtlichen Hinweise unten auf der Seite zu bestätigen, um zu den weiteren Informationen im Zusammenhang mit dem Delisting-Erwerbsangebot weitergeleitet zu werden.

Die ZEAL Network SE (die „Bieterin“) veröffentlicht auf den folgenden Seiten Informationen betreffend das Delisting-Erwerbsangebot.

Ein Angebot zum Erwerb von Lotto24-Aktien erfolgt nur durch die Bekanntmachung der Angebotsunterlage und richtet sich ausschließlich nach deren Bestimmungen. Ansonsten stellen die auf diesem Bereich der Website der ZEAL Network SE enthaltenen Informationen und hierüber abrufbaren Dokumente kein Angebot an die Lotto24-Aktionäre zum Kauf oder eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Verkauf von Lotto24-Aktien dar und beinhalten oder bezwecken weder die Abgabe einer Zusicherung noch die Eingehung einer sonstigen rechtlichen Verpflichtung durch die Bieterin. Jede Entscheidung im Zusammenhang mit dem Delisting-Erwerbsangebot sollte ausschließlich und nur auf der Grundlage der in der Angebotsunterlage enthaltenen Informationen getroffen werden. Die Bieterin behält sich eine Änderung der Bestimmungen des Delisting-Erwerbsangebots, soweit rechtlich zulässig, vor.

Das Delisting-Erwerbsangebot wird ausschließlich auf der Grundlage der anwendbaren Bestimmungen des Rechts der Bundesrepublik Deutschland, insbesondere des WpÜG, der WpÜG-AngebV und des BörsG, durchgeführt. Das Delisting-Erwerbsangebot und die Angebotsunterlage stellen weder die Veröffentlichung eines Angebots noch eine Werbung für ein Angebot nach Maßgabe von Gesetzen und Rechtsordnungen anderer Länder als der Bundesrepublik Deutschland dar. Insbesondere ist in den Vereinigten Staaten von Amerika (die „USA“) und in jedem anderen Land, in dem ein solches Delisting-Erwerbsangebot gegen anwendbare Rechtsvorschriften verstoßen würde, die Angebotsunterlage weder ein Angebot, Wertpapiere zu kaufen, noch die Aufforderung, Wertpapiere zu verkaufen nach dem Recht des jeweiligen Landes, insbesondere US-amerikanischem Recht.

Weder die Angebotsunterlage noch eine Zusammenfassung oder Auszüge daraus oder andere auf den folgenden Seiten veröffentlichten Unterlagen und Mitteilungen dürfen außerhalb der Bundesrepublik Deutschland, der Europäischen Union oder des Europäischen Wirtschaftsraums unmittelbar oder mittelbar vertrieben, verbreitet oder in Umlauf gebracht werden, wenn und soweit dies gegen anwendbare ausländische Bestimmungen verstößt oder von der Erteilung von Erlaubnissen oder der Einhaltung behördlicher Verfahren oder anderer gesetzlicher Voraussetzungen abhängig ist und diese nicht vorliegen. Die Veröffentlichung, Versendung, Verteilung oder Verbreitung der Angebotsunterlage oder anderer auf den folgenden Seiten veröffentlichten Unterlagen und Mitteilungen außerhalb der Bundesrepublik Deutschland durch Dritte hat die Bieterin nicht gestattet. Es wird keine Haftung dafür übernommen, dass Veröffentlichungen, Verteilungen und Verbreitungen der Angebotsunterlage oder anderer auf den folgenden Seiten veröffentlichten Unterlagen und Mitteilungen außerhalb der Bundesrepublik Deutschland mit anderen Rechtsvorschriften und Rechtsordnungen als derer der Bundesrepublik Deutschland vereinbar sind.

Insbesondere wird das Delisting-Erwerbsangebot weder direkt noch indirekt in den USA oder in die USA hinein, über den US-Postweg oder durch irgendein anderes Mittel oder Instrument des zwischenstaatlichen Handels oder Handels mit dem Ausland einschließlich Telekopie, Telex, Telefon, Email oder sonstiger Arten der elektronischen Kommunikation, noch über die Einrichtung einer nationalen Wertpapierbörse in den USA durchgeführt. Weder ein Angebot, Lotto24-Aktien zu kaufen noch eine Aufforderung, Lotto24-Aktien zu verkaufen, darf über die oben genannten Mittel oder Einrichtungen in den USA, aus den USA heraus oder an Personen gemacht werden, die sich in den USA befinden oder dort ansässig sind. Dementsprechend dürfen Exemplare der Angebotsunterlage sowie Exemplare anderer, sich auf das Delisting-Erwerbsangebot beziehenden Unterlagen und Mitteilungen weder in den oder in die USA, noch an sich in den USA befindliche oder dort ansässige Personen über den Postweg oder in sonstiger Weise versandt, verteilt oder weitergeleitet werden.

Soweit die auf den folgenden Seiten veröffentlichten Unterlagen und Mitteilungen bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, stellen diese Aussagen keine Tatsachen dar. Zukunftsgerichtete Aussagen sind durch Worte wie z.B. „erwarten“, „auch in der Zukunft“, „zukünftig“, „planen“, „vorhersehen“, „anstreben“, „Möglichkeit“, „Ausblick” oder ähnliche Wörter gekennzeichnet. Diese Aussagen bringen gegenwärtige Absichten, Ansichten oder Erwartungen der Bieterin oder mit dieser gemeinsam handelnder Personen im Hinblick auf mögliche zukünftige Ereignisse, zum Beispiel hinsichtlich der möglichen Folgen des Delisting-Erwerbsangebots für die Lotto24 AG und die verbleibenden Aktionäre der Lotto24 AG oder zukünftiger Finanzergebnisse der Lotto24 AG, zum Ausdruck.

Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten erhebliche Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den Ergebnissen abweichen, die vorhergesagt oder erwartet wurden. Es kann keine Gewähr dafür übernommen werden, dass sich die zukunftsgerichteten Aussagen als zutreffend und korrekt herausstellen oder angestrebte oder vorhergesagte zukünftige Ziele erreicht werden. Derartige in die Zukunft gerichteten Aussagen beruhen auf gegenwärtigen Planungen, Schätzungen und Prognosen, die die Bieterin oder die mit ihr gemeinsam handelnden Personen nach bestem Wissen vorgenommen haben, treffen aber keine Aussage über ihre zukünftige Richtigkeit.

Sämtliche auf den folgenden Seiten enthaltenen Informationen und über diesen Bereich der Website der ZEAL Network SE abrufbaren Dokumente dienen ausschließlich Informationszwecken und der Einhaltung der Bestimmungen des WpÜG, der WpÜG-AngebV, des BörsG und sonstiger im Zusammenhang mit dem Delisting-Erwerbsangebot anwendbarer Rechtsvorschriften. Die Bieterin übernimmt keine Verpflichtung zur Aktualisierung der bereitgestellten Informationen und Dokumente, soweit dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

Mit Drücken des „Ich bestätige“-Buttons versichern Sie, dass Sie die vorstehenden rechtlichen Hinweise gelesen haben.